Bargel sings Elvis

+ Tanz in den Mai

Tanz in den Mai 2020
Bargel sings Elvis „Let The Good Times Roll!“
Quelle: ep

Urania Theater

Infos zum Event:

Unser diesjähriger Tanz in den Mai lässt die Musik der wilden 50er Jahre wieder aufleben – den Rock´n Roll. Da schwingt die Hüfte, zucken die Glieder und wippen Haartolle und der Petticoat. Dazu gibt es Eierlikör und einen gigantischen Käseigel ! Doch bevor wir uns alle auf den Tanzboden begeben, präsenteren wir nach zwei ausverkauften Konzerten und nun zum dritten Mal Richard Bargels´s Hommage an den King des Rock´n Roll. Die Songs von Elvis haben uns alle ein Leben lang begleitet – auch das der deutschen Blues-Ikone Richard Bargel. Mit seinem Konzert sucht er nicht nur nach den gemeinsamen Wurzeln, sondern er verneigt sich auch vor einem Künstler, der in seinen jungen Jahren den Blues in sich aufsog, fasziniert war von der Musik in den Juke Joints und den wilden, ausgelassenen Tänzen des schwarzen Publikums. Aus diesen Wurzeln erhob sich der Rock´n Roll, eroberte die Welt und führte zur Revolte der Jugend und zur ersten eigenen Jugendkultur. Wenn Richard Bargel Elvis singt, kann man sicher sein, dass er dies auf seine ganz eigene, persönliche Art tut. Bargel bleibt immer er selbst, egal was er singt, ob Elvis oder die Songs anderer Stars. Wer Bargel erst kürzlich bei einem Benefizkonzert in der ausverkauften Kölner Pilharmonie den Leonard Cohen Song „Bird On A Wire“ singen hörte, der weiss, wie beeindruckend seine ganz persönliche Handschrift ist. Mit seiner individuellen, tief berührenden Interpretation überraschte er die mehr als zweitausend ihm begeistert applaudierenden Zuhörer. Genauso souverän und leidenschaftlich interpretiert Richard Bargel jetzt ausgesuchte Elvis-Songs. Begleitet wird er dabei von einer mehrköpfigen Band und einem Ensemble aus hervorragenden Backroundvocal-Sänger/innen. Das Konzert, von Urania Theaterleiterin Bettina Montazem zu einer fulminanten Bühnenshow inszeniert, entführt den Zuhörer in die musikalische Welt eines der erfolgreichsten, aber auch tragischsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Und wer, wenn nicht Richard Bargel, der nächstes Jahr sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert und selber fast schon eine Blues-Legende ist, vermag den Songs der Rock´n Roll-Legende Elvis Presley neue Gestalt zu verleihen.

Hinweise zur Veranstaltung:

Anspruch auf ermäßigte Karten haben: Schüler / Studenten bis 28 Jahre / Menschen mit Behinderung / Sozialhilfeempfäger / ALGII-Empfänger / Köln-Passinhaber / Asylbewerber
  • Kategorie 1
    • Einzelkarte - VVK regulär
      je 19.00
      0.00
    • Einzelkarte - VVK ermäßigt
      je 15.00
      0.00
Brauchst Du Hilfe?
07152 / 9259 - 700